Spaghetti mit Spinat


Ein ziemlich schnelles Rezept für Leute, die nicht zu faul sind, frischen Spinat zu kaufen und zu waschen. Mit Tiefkühlspinat ist es einfach nicht das Gleiche. Der ist für das eine oder andere vielleicht OK, aber schmeckt anders und ist sehr wässrig. Das kann man hier nicht gebrauchen. Also wird man wohl mal 5 Minuten zum Spinatwaschen erübrigen müssen. Bei 2 Essern hält sich der Aufwand ja im Rahmen.



Spaghetti mit Spinat

Für 2 Personen:


Ne Tüte Spinat

3 Knoblauchzehen

1 kleine Zwiebel

1 Dosen Tomaten oder 4 reife Eiertomaten

Salz

Pfeffer


Spinat gut wässern, um den Sand zu lösen und dann unter fließendem Wasser abspülen. An den Stielen abschneiden, unansehnliche Blätter auf den Boden zu dem ganzen anderen Müll fallen und später von der Küchenhilfe auffegen lassen. Spinatblätter grob in Stücke schneiden. Zwiebel fein hacken, Knoblauch in Scheiben schneiden. Dosentomaten grob hacken und gut abtropfen lassen; frische Tomaten häuten, Strunk und Glibber entfernen und hacken. Jetzt schmorst Du die Zwiebeln auf mittlerer Hitze an und gibst nach wenigen Minuten den Knoblauch dazu. Zwei Minuten weiter schmoren, dann die Tomaten rein, salzen und 5 Minuten köcheln lassen. Nun wird der Spinat seiner finalen Bestimmung zugeführt: ab in den Topf damit, Deckel drauf, Gemüse zusammenfallen lassen, pfeffern, fertig. Mit den inzwischen al dente gegarten Spaghetti vermischen und beim Tatort vor dem Fernseher verspeisen.

17. Januar 2010 von recky
Kategorien: Küchenblog & Rezepte | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*